Primaten - hugomosch07092017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Primaten

Die Internationale aller Primaten
(Märchenkabarett, © 2012 Hugo Moschüring)

Ein zweisprachiges Sing- und Bewegungslied der Solidarität
Gemeinsam von Menschen und Menschenaffen zu singen oder zu gebärden (American Sign Language, ASL)

Wir, EGO und EVOL, haben WIEDU, den Intellektuellen unter den Schimpansen,
ein Protagonist und Revolutionär mit Migrationshintergrund,
bei der Komposition des Songs gefilmt, das natürlich konspirativ.
(Das Mikrophon steckte im Menschenschädel.)

Ein aggressiver Neoliberalismus oder gar postdemokratische Töne und Gebärden
sind in der Tierwelt bisher nicht gehört oder beobachtet worden.

All Primates have a Dream ...

(Wir haben wegen der ungeklärten Urheberrechtsfrage nicht auf das uns
im Vorfeld von der NSA angebotene Material zurück gegriffen.
Deshalb ist leider die Tonqualität unseres Materials nicht so exzellent wie die des Orginals bei der NSA.
Nebenbei: Das ist wohl das einzige Primatenkampflied in dem "desoxyribonukleinsauer" vorkommt, oder?)

http://www.youtube.com/watch?v=5hBDYH4KJUM

Hier der von WIEDUs Lippen und Gebärden abgelesene Text:

1.

Wacht auf Schimpansen und Gorillas,
und ihr Orangs und Ihr Bonobos
das recht wie mit der Faust Godzillas
schlägt nun zu in allen Zoos
Reinen Tisch macht mit dem Bedränger
Heer der Opfer, wache auf!
Ein Tier zu sein, tragt es nicht länger,
Menschen zu werden, strömt zuhauf!

Affen, seht die Signale!
Auf, zum nächsten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft Primatenrecht!

Menschen, hört die Signale!
Eure einzige Chance!
Die Internationale
Verschafft Natur-Balance!

2.

Es rettet uns kein höh’res Wesen,
kein Gott, nicht Tarzan, noch King Kong.
Uns aus dem Tierpark zu erlösen,
können wir nur selber tun.
Leeres Wort: der Affen Rechte!
Leeres Wort: des Menschen Pflicht!
Unmündig nennt man uns, ohn’ Mächte!
Auch wir gehör’n zur Oberschicht!  

3.

Wald, Wildnis und Bananen-Felder
die bargen, was man uns entzog
dort war die Welt, die uns ernährte
und um die man uns betrog!
Ausgebeutet sind wir worden,
verfolgt in den brutalen Tod
Auf Erden rings, in Süd und Norden
Erlagen wir dem Wissenschafts-Mord.
Primaten sehet die Signale
Auf zum nächsten Gefecht
Was bringt Vernunft ohn’ Mitgefühl?
bei Robot und Maschin’
Wacht auf Chimp, Orang, Mensch, Gorilla
Auf zum Überlebenskampf
High Tech, Roboter und Maschihinen
Macht Schluss mit Menschenkrampf!

4.
Wir saufen, raufen, machen Szenen  
Selbst zum Se-hex haben wir Talent  
Wir haben die bess’ren Bio-Gene
Wenn auch nur die zwei Prozent
Wir führ’n Krieg, das Handwerk ist nicht übel
Hab’n Humor und Hoch-Kultur
Das Ego seh’n wir scharf im Spiegel,
sind wir nun Mensch oder Karikatur?

5.

ins All geschossen voll verkabelt,
Im Regenwald grausam zerlegt
Labore war’n die Marterpfahle
wie wäre es wohl umgekehrt?
Menschenrechte sind Primatenrechte
Freiheit statt Gefangenschaft
wir sind die Zacken einer Krone,
die allein zur Schöpfung passt.

Affen, seht die Signale!
Auf, zum nächsten Gefecht!
Die Internationale
Erkämpft Primatenrecht!

Menschen, hört die Signale!
Eure einzige Chance!
Die Internationale
Verschafft Natur-Balance!

6.

Wacht auf Schimpanse, Mensch, Gorilla,
und ihr Orangs und Ihr Bonobos
Gebärden, Zeichen, Körper, Laute,
sind unsere Kommunikation
der-her Bauch bestimmt Gefühl und Leben
Hybris und Kopf sind überpräsentiert
Klon-Design mit optimierten Genen
Die edlen Wilden werden patentiert

Gier und Tier sind unvereinbar
Gier und Mensch zerstör’n die Welt
Natur, Mensch, Tier und Erde
Regier’n die neue Welt

Affen, seht die Signale!
Auf, zum Überlebenskampf!
Die Internationale
Macht Schluss mit Menschenkrampf!

7.

In Stadt, Land, Wald, regier’n Primaten
Wir sind die stärkste der Partein
Ihr Menschen und ihr Menschenaffen
Diese Welt muss solidarisch sein!
Unser Bluuut sei nicht mehr der Banken
Nicht der mächt’gen Pharma Fraß
Erst we-henn sie in ihren Schranken,
dann scheint die Sonn’ ohn’ Unterlaß!

8.

Wir liefern unsere starken Gene
Atome viele oder kein’s
Die Zell’n sind unsre Ursprungsebene
Ein, zwei, drei …im Hexeneinmaleins
Aus Eichhorn, Urmel, Dinosauren
Wurden Mensch und Automation (Robotation)
Desoxyribonukleinsauer
Ist ein Teil der Evolution

Menschen hört die Gebote
Noch ist es nicht zu spät
Nehmt dankbar unsere Pfote
Beschützt der Erde Recht

Affen seht die Gebärden
Noch ist es nicht zu spät
Wir reichen euch die Hände
Versichern Solidarität
Fünf weise Affen im Schatten des Musentempels

Die  Bundesstadt Bonn ist voller Skulturen, Denkmale, Kunstwerke und Nationen-Geschenke. Die Rheinauen sind aus diesem Grunde von Autobahnen und Bürogebäuden freigehalten worden. So findet der aufmerksame Beobachter und auch die -rin hier Japanisches, Indianisches, Denkmalerisches, Künstlerisches und die Telekom ...

So manches wird schon nicht mehr auffindbar sein.
Umso erfreulicher war es, als ich auf meinem Weg zum Rhein an den "Skulturen zum Programm" ;-) vorbeiradelte. Programm? Meinem Programm zur Evolution: Ein Granit-Quintett von den üblichen drei weisen Affen, zu denen sich zwei weitere unübliche gesellten:
nichts sehen, nichts hören, nichts sagen, nichts riechen, nichts zeugen
zu bestaunen in der Walter-Flex-Strasse, Bonn.

Die Skulpturen wurden von der Kölnerin Marlene Dammin geschaffen. Den Auftrag dazu gab der Bonner Architekt Dirk Denninger, der von seinem Bürohaus u.a. den Neandertaler auf diese unser aller Ahnen blicken lässt. Die Photos dieser Primaten habe ich gemacht. Die Veröffentlichung wurde freundlicherweise von Herrn Malte Denniger genehmigt.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü