Naturgegeben - hugomosch07092017

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Naturgegeben

Liebe Souveränin, lieber Souverän, liebe Menschen, liebe RebellInnen, potentielle MisanthropInnen, HedonistInnen, NichtwählerInnen ...

Auf dieser Seite werden all' die Mitmenschen, all' die Institutionen aufgeführt werden, deren Wirken diese selbst zwar als Glück und unentbehrbar für die Menschheit, die Natur, die Zukunft empfinden,
die aber genau in diesem ihrem Tun irren, indem ihr Wirken bei näherem Hinsehen nur ihnen selbst hilft.

Parteien sind da natürlich ausgeschlossen. NarzistInnen unter sich. Für die gilt:
Sondieren, koalieren, paktieren, bluffen, scheinbar regieren wollen können,wir waren ja soo kurz vor einer Einigung  ...
Alles für die lieben BürgerInnen und Unser Land, nichts für Macht, EGO, Partei und Lobbyisten!
(Damit wieder mal volle drei Jahre durchregiert werden kann, soll die Legislaturperiode auf fünf Jahre verlängert werden.
Der/die BürgerInnen haben so gewählt.)

Der Mensch ist am phantasievollsten in seinen Rechtfertigungen.
(Ernst Moritz Arndt, 1769 - 1860)
Es ist für den Menschen Rechtfertigung hinreichend, wenn seine Vergehen ihm seiner Tugenden wegen verziehen werden.
(Georg Christoph Lichtenberg, 1742 - 1799)

Unser Widerspruch wäre sinnlos und würde unsere Lebensqualität nur gefährden,
so dass wir auf ihre Existenz und ihr Wirken wie auf das Wetter, einen Stau auf der Autobahn, einen Kometen, die Bürokratie,
die Diesel-Schadstoffe, die Radioaktivität etc.
reagieren sollten ... sie fordern zwar Opfer ... aber ...

Wetten, dass gerade ein Wahljahr uns SouveränInnen wieder mal grossen Einblick und Bestätigung geben wird?
Übrigens, die armen Regierenden mussten in diesem Jahr in ihrer schmal bemessenen Freizeit noch unentgeldlich Wahlkampf bestreiten,
jetzt gerade -wieder ehrenamtlich- sondieren und eine Regierung basteln,
und am anderen Morgen dennoch hellwach zum Dienst erscheinen ... oder sind sie nicht unsere Angestellten?
Werden wir ihnen wieder mal 1 Jahr vor der Wahl und 1 Jahr nach der Wahl bezahlten RegierungsUrlaub gönnen?

Denken Sie alle bitte an die "bright sides" unseres Lebens, nicht an dessen "Breitseiten".

Bis zum 24. September 2017 waren wir "Wählerinnen und Wähler",
danach -also jetzt- wieder "VerbraucherInnen und KonsumentInnen",
"SouveränInnen"? ... sind wir leider immer seltener ... das gilt in D, aber erst Recht in der EU ...
... schauen wir mal auf Bayern ...

"Alle Souveränität geht vom Volke aus und kehrt so schnell nicht wieder."
"Wenn Wahlen etwas änderten, wären sie längst verboten."
Kurt Tucholsky
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü